Abschlusskonferenz „Ultrafeinstaub und Gesundheit“

Die Abschlusskonferenz des Projektes UltraSchwarz wird am 4. Dezember 2014 in Ústí nad Labem stattfinden.

 

Im Rahmen des Projektes untersuchen deutsche und tschechische Projektpartner gemeinsam die Auswirkungen von Ultrafeinstaub auf die menschliche Gesundheit, insbesondere Atemwegs- und Herz-Kreislauferkrankungen. Auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse werden dann grenzübergreifend Maßnahmen zur Verbesserung der Luftqualität entwickelt. Darüber hinaus wird im Rahmen des Projektes die dauerhafte, routinemäßige Messung von Ultrafeinstaub in den Untersuchungsgebieten vorbereitet. Unsere Hauptuntersuchungsgebiete sind Annaberg-Buchholz auf deutsche Seite und Ústí nad Labem auf tschechischer Seite. Beide Gebiete befinden sich im sogenannten „Schwarzen Dreieck“, ein Begriff, der vor allem nach der politischen Wende geprägt wurde und das Grenzgebiet zwischen Sachsen, Nordböhmen und Niederschlesien bezeichnet. In dieser Region wurde zum damaligen Zeitpunkt die höchste Luftbelastung in Europa gemessen.

 

Programm:

http://www.ultraschwarz-ziel3.de/media/documents/UltraSchwarz_Abschlusskonferenz.pdf

 

 

ULTRASCHWARZ

Das Projekt "Ultrafeinstaub und Gesundheit im Erzgebirgskreis und Region Ústí" (UltraSchwarz) ist eines unter dem Ziel 3-Programm der EU gefördertes Projekt zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit 2007-2013 zwischen dem Freistaat Sachsen und der Tschechischen Republik.