Mesurement campaign Azores2017, 28 June to 26 July 2017

This page is currently only available in German. For information in English please see the blog https://azores2017.blogspot.de/

 

Vom 1. bis 23. Juli werden Leipziger Expertinnen und Experten per Hubschrauber die Wolken über den Azoren unter die Lupe nehmen. Die Messungen des Leibniz-Instituts für Troposphärenforschung (TROPOS) und der Universität Leipzig sind Teil einer groß angelegten internationalen Messkampagne im Nordatlantik, der Wetterküche für Europa. Das Ziel ist ein besseres Verständnis maritimer Wolkenprozesse. Obwohl etwa 70 Prozent der Erdoberfläche mit Wasser bedeckt sind und die sogenannte marine Grenzschicht über dem Wasser deshalb ein wichtiger Klimafaktor ist, gibt es relativ wenige Messungen über dem Ozean.

 

An drei verschiedenen Messorten in drei verschiedenen Höhen werden Daten gesammelt. An der Azoren Eastern Nordatlantik (ENA) Station auf der Insel La Graciosa (auf Meereshöhe)  und etwa 70 km davon entfernt am Pico Mountain Observatorium (Link), auf dem mit 2225 Metern Höhe höchsten Berg Portugals. Um auch ein Bild der Wolken zwischen beiden Stationen zu erhalten, wird ein Hubschrauber zwei Schleppkörper durch die Wolken ziehen, die Hubschrauberplattform ACTOS (Airborne Cloud Turbulence Observation System) des TROPOS und der Schleppkörper SMART-Helios der Universität Leipzig.

[Translate to English:] Die Azoren liegen "luftmassentechnisch" perfekt für die Forschungsprojekte: Sie befinden sich an der Grenze zwischen den gemäßigten Breiten und den Subtropen, sind damit repräsentativ für weite Teile der Erde und zudem relativ unbeeinflusst von Luftverschmutzung.

  • [Translate to English:] Mount Pico mit 2225 m, auf dem sich das Pico Mountain Observatory befindet. (Foto: Claudio Mazzoleni / MTU)

  • [Translate to English:] Airborne Cloud Turbulence Observation System (ACTOS) des TROPOS. (Foto: TROPOS)

Über die Untersuchungen wird aktuell auf dem Azores2017-Blog berichtet.

https://azores2017.blogspot.de/

Video

18.07.2017, Fernsehbeitrag des portugisischen Fernsehsenders RTP Azores

Investigação científica - Equipa da Alemanha estuda as nuvens da Graciosa VIDEO

(Wissenschaftliche Untersuchungen - Deutsches Forschungsteam studiert die Wolken von Graciosa)

Blog Azores 2017

18.07.2017, azores.2017.blogspot.de

Nichts geht ohne die Boden-Crew: What do the pilots do without their ground crew?

After bringing out ACTOS and SMART-HELIOS and start all instruments, everyone walks back to the tent. Everyone? No, three persons remain on the field: our ground crew. ... mehr

17.07.2017, azores.2017.blogspot.de

Glückstreffer ungewöhnlicher Daten: White cloud, dirty skies

Today (Sunday June 16) morning was my turn. Birgit invited me to fly with her. Conditions were excellent: high stratocumulus ... mehr

 

 

[Translate to English:] TROPOS-Container auf der Insel Graciosa / Azoren.

23.06.2017, azores.2017.blogspot.de

Die Container sind schon einmal da: Containers arrived in Graciosa

The two containers with our equippment and 9000 liter of kerosine are already on Graciosa and today the helicopter made it finally to the SATA hangar in Ponta Delgada. ... mehr

Pressemitteilung zum Kampagnenbeginn

29.06.2017

Wolken über der Wetterküche: Die Azoren im Fokus eines internationalen Forschungsteams

Vom 1. bis 23. Juli werden Leipziger Expertinnen und Experten per Hubschrauber die Wolken über den Azoren unter die Lupe nehmen. Die Messungen des Leibniz-Instituts für Troposphärenforschung (TROPOS) und der Universität Leipzig sind Teil einer groß angelegten internationalen Messkampagne im Nordatlantik, der Wetterküche für Europa ... weiter