Radikalreaktionen in der Gasphase

Mit der Laser-Photolyse-Laser-induzierte-Fluoreszenz Apparatur (LP-LIF) (Abbildung 1) werden am Institut für Troposphärenforschung radikalische Gasphasenreaktionen temperatur- und druckabhängig untersucht. Die Radikale werden durch Photolyse einer entsprechenden Radikalvorläufersubstanz unter Verwendung eines Nd:YAG-Lasers (Neodym-dotierter Yttrium-Aluminium-Granat-Laser) bei 355 nm erzeugt. Ein weiterer zeitlich versetzter Laserpuls aus einem Farbstofflaser regt die erzeugten Radikale zur Fluoreszenz an, welche mit Hilfe eines Photomultipliers (PMT) detektiert wird. Mit diesem Versuchsaufbau können kinetische Studien der Reaktionen von beispielsweise Alkoxyradikalen mit molekularem Sauerstoff (O2) oder Stickstoffmonooxid (NO) durchgeführt werden.

Abbildung 1. Schema der Laser-Photolyse-Laser-induzierte-Fluoreszenz Apparatur (LP-LIF) zu Untersuchung von Radikalreaktionen in der Gasphase.

Kontakt