Wissenschaftliche/r Koordinator/in von Transferinstrumenten im Bereich "Luftqualität und Gesellschaft"

Leipzig, 04.09.2017

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Dauer von drei Jahren
eine/n wissenschaftliche/n Koordinator/in zur Entwicklung und Erprobung von Transferinstrumenten im Bereich "Luftqualität und Gesellschaft".

Das Leibniz-Institut für Troposphäenforschung e.V. ist ein Forschungsinstitut der Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz e.V. und ein international renommiertes Institut auf dem Gebiet der Aerosol- und Wolkenforschung.

Die Arbeiten sind im BMBF-Verbund-Projekt „WTimpact“ angesiedelt, mit den Partner-Leibniz-Instituten IZW (Koordination), IPN und IMF.

 

Ihre Aufgaben umfassen:

  • Wissenschaftliche Koordination der Entwicklung von Messsystemen zur Erfassung der Luftqualität und der zugehörigen meteorologischen und klimatischen Bedingungen
  • Entwicklung von Konzepten zur Einbindung der interessierten Öffentlichkeit in länger andauernde gemeinsame Erfassungen der Luftqualität im urbanen Raum und deren Ursachen
  • Entwicklung von Konzepten zur kollaborativen Wissensvermittlung zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit
  • Kommunikation mit den Projektpartnern zur Erstellung einer innovativen Plattform als Transferinstrument durch Verbindung naturwissenschaftlicher mit sozial- und bildungswissenschaftlichen Expertise
  • Zusammenarbeit mit den Projektpartnern zur Bewertung des Transferinstruments und zur Entwicklung von Vorschlägen zur dauerhaften Umsetzung

 

Sie bringen folgende Voraussetzungen mit:

  • Abgeschlossenes Studium im Bereich der Meteorologie oder verwandten naturwissenschaftlichen Fächern
  • Erfahrung in interdisziplinärer Kooperation
  • Interesse an oder sogar Erfahrung in Bildungs- und Sozialwissenschaften
  • Eigeninitiative und Fähigkeit zu zielorientierter und kooperativer Arbeit in einem nationalen interdisziplinären Projektteam     

Wir bieten Ihnen einen spannenden Arbeitsplatz mit einer abwechslungsreichen Tätigkeit in einem interdisziplinären Arbeitsumfeld und vielfältigen Angeboten im Rahmen des Audits „berufundfamilie“ (z.B. Kita-Belegplätze) sowie flexible Arbeitszeiten. Die Anstellung ist für drei Jahre befristet und beinhaltet eine Vollzeitstelle.

Es ist eine Vergütung  nach TV-L Entgeltgruppe 14 inklusive der attraktiven Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes vorgesehen. TROPOS hat sich verpflichtet, den Anteil an weiblichen Beschäftigten in wissenschaftlichen und wissenschaftsnahen Positionen zu erhöhen und fordert hiermit speziell weibliche Kandidatinnen auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte haben bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation Vorrang bei der Einstellung.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte (gerne auch per Email) bis zum 30. 09. 2017 an:

Prof. Dr. Andreas Macke

Leibniz-Institut für Troposphärenforschung e.V., Permoserstr. 15, 04318 Leipzig

Email: dir-sekretariat[at]tropos.de

Informationen: www.tropos.de