Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (m, w, d, k.A.) für die Charakterisierung der kleinskaligen Variabilität von Wolken und Strahlung mittels hochaufgelöster passiver Satellitenbeobachtungen

Leipzig, 12.05.2022

Das Leibniz-Institut für Troposphärenforschung ist ein Forschungsinstitut der Leibniz-Gemeinschaft und ein international renommiertes Institut auf dem Gebiet der Aerosol- und Wolkenforschung.


Die Arbeitsgruppe Satellitenfernerkundung bietet eine Doktorand:innenstelle für 3 Jahre an (Tarif TV-L E13, 65% Teilzeit, 26h/Woche). Im Rahmen der Arbeiten sollen hochauflösende Satellitenbeobachtungen aktueller europäischer Satellitenmissionen - insbesondere Sentinel-2 - dazu genutzt werden, um die kleinskalige Variabilität von Wolken und ihre Auswirkungen auf Strahlungsflüsse und Unsicherheit in Satellitenprodukten insbesondere für flache konvektive Wolken zu untersuchen.


Die  Arbeit soll dabei insbesondere folgende Aspekte abdecken:

  • Die Entwicklung innovativer Methoden zur Ableitung von Wolkeneigenschaften mit höchstmöglicher räumlicher Auflösung, z.B. die Wolkenhöhe;
  • Charakterisierung der kleinskaligen Variabilität von Wolken, sowie die Bestimmung des Einflusses der Sensorauflösung auf die Genauigkeit von Wolkenprodukten;
  • Die Auswirkung von kleinskaliger Wolkenvariabilität auf die Strahlungsflüsse an der Erdoberfläche, inklusive von Effekten des 3D-Strahlungstransports;


Wir suchen eine:n exzellente:n Wissenschaftler:in mit Master-Abschluss in Meteorologie oder vergleichbarer Qualifikation. Gute Englischkenntnisse sowie die Fähigkeit zur überzeugenden Präsentation von Forschungsergebnissen sowohl in schriftlicher wie auch in mündlicher Form sind Voraussetzung. Von Vorteil sind sehr gute Programmierkenntnisse (vorzugsweise in Python) sowie praktische Erfahrungen im Umgang mit umfangreichen Satelliten- oder anderen Fernerkundungsdatensätzen. Es wird ein Arbeitsbeginn zum 1. Juli 2022 angestrebt.


Wir bieten Ihnen einen spannenden Arbeitsplatz mit einer abwechslungsreichen Tätigkeit in einem interdisziplinären Arbeitsumfeld und vielfältige Angebote von Beruf und Familie sowie flexible Arbeitszeiten und Kita-Plätze. Das TROPOS schätzt die Vielfalt seiner Mitarbeitenden und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit. Das Institut strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in der Forschung an und fordert deshalb qualifizierte Frauen auf, sich zu bewerben. Menschen mit Schwerbehinderung haben bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation Vorrang bei der Einstellung.


Bitte senden Sie bei Interesse Ihre vollständigen und aussagefähigen Bewerbungsunterlagen (einschließlich Arbeitszeugnisse) bis zum 20. Mai 2022 ausschließlich per E-Mail in einem zusammenhängenden PDF-Dokument an:

bewerbung[at]tropos.de

Als Ansprechperson bei Fragen zu diesem Stellenangebot steht Ihnen zur Verfügung:
Dr. Hartwig Deneke, +49-341-2717-7168, deneke[at]tropos.de


Mit der Einreichung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail erklärt sich der:die Bewerber:in mit der Speicherung/Verarbeitung personenbezogener Daten gem. Art. 13 DSGVO zweckgebunden zur Auswahl für diese Stellenausschreibung einverstanden. Auf die Risiken einer elektronischen Zusendung von Unterlagen wird hiermit hingewiesen.