TROPOS in den Medien

LVZ.de: Cooler Job für Leipziger Forscher - Messungen in der Arktis

Leipzig, 09.08.2018

"„Ich untersuche in Kooperation mit dem Leibniz-Institut für Troposphärenforschung mit einem Fesselballon die Strahlung, die direkt von der Sonne und die von der Erde ausgestrahlt wird - in einer Höhe von etwa einem Kilometer. Außerdem messe ich die Turbulenz und die meteorologischen Standarddaten“, erklärt Gottschalk."

Nordkurier: Leuchtende Nachtwolken: So schön und voller Rätsel

Neubrandenburg, 06.08.2018

"„Das Methan (CH4) reagiert mit dem Hydroxyl-Radikal (OH), welches, ähnlich wie in der Troposhäre, unter anderem aus Ozon und Wassermolekülen in Reaktion mit UV-Strahlen entstehen kann“, erklärt Hartmut Herrmann, Abteilungsleiter vom Leibniz-Institut für Troposphärenforschung in Leipzig." (Nordkurier, 06.08.2018, Printausgabe, Seite 3)

1 2 3 4 5 .... Nächste