Willkommen am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung

Forschung und Publikationen

Das TROPOS arbeitet an Studien, Forschungsprojekten und Technologien zur Erforschung von Aerosolen und Wolken sowie deren Wechselwirkungen.

Mehr erfahren

Lehre

Hier finden Sie Vorlesungsverzeichnisse, Doktorandenseminare, Termine und Adressen zu Konferenzen sowie Themen für Masterarbeiten.

Mehr erfahren

Entdecken

Tauchen Sie ein und entdecken Sie die spannende Welt von schwimmenden Laboren, Wolkenbewegungen und Afrikas Rauch in Südamerika.

Mehr erfahren

Leipzig,
Aktuelle Messungen am TROPOS

Aktuelle atmosphärische Messungen am TROPOS

Am TROPOS werden regulär verschiedene Parameter wie die Aerosolbelastung und Wolkeneigenschaften der Atmosphäre erfasst.

Leipzig, 23.06.2016,
Pressemitteilungen

Leibniz lebt! Leibniz-Institute bei Leibniz-2016 am Leibniz-Forum zur Langen Nacht der Wissenschaft

Schwerpunkt zum Leibniz-Jahr 2016 in Leipzig

Leipzig, 12.04.2016,
Veranstaltungen

24.06.2016, Lange Nacht der Wissenschaften Leipzig, 18 bis 24 Uhr

Leibniz lebt! Leibniz-Themenvielfalt in Vorträgen erleben, Einblicke in Labore, Wissenschaft zum "Anfassen"

Leipzig, 20.06.2016,
Stellenauschreibungen

Doktorandenstelle für 3 Jahre zum Wolkenstrahlungseffekt in der Arktis

Das Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist ein international renommiertes Institut auf dem Gebiet der Aerosol- und Wolkenforschung.

Leipzig, 17.06.2016,
Pressemitteilungen

Zentralasiatischer Staub ist anders

Tadschikisch-Deutsches Leuchtturmprojekt liefert erste Lidar-Daten aus der Atmosphäre über der Mitte Asiens

Leipzig, 09.05.2016,
Pressemitteilungen

An Bord der „Polarstern“ – Leipziger Forscher erkunden Klima über den Weltmeeren

Pressemitteilung der Universität Leipzig zu OCEANET & PS98

Leipzig, 28.04.2016,
Pressemitteilungen

Dieselruß, Umweltzonen und der Trend zum Heizen mit Holz - wo steht Deutschland aktuell in Sachen Luftqualität?

Woche der Umwelt am 8. Juni - Anmeldung noch bis 2. Mai möglich

Leipzig, 19.04.2016,
Stellenauschreibungen

Studentische Hilfskraft

In der Abteilung „Experimentelle Aerosol und Wolken Mikrophysik“, Arbeitsgruppe „Wolken“, des Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) in Leipzig suchen wir eine engagierte Studentische Hilfskraft.

Leipzig, 23.03.2016,
Pressemitteilungen

Richtfest für neues Laborgebäude zur Atmosphärenchemie

Neubau wird deutschlandweit einmalige Doppelkammer enthalten

Leipzig, 10.03.2016,
Pressemitteilungen

Atmosphären-Forschungsinfrastruktur ACTRIS jetzt auf der europäischen ESFRI-Roadmap

123 Forschungsorganisationen gründen Verbund im Wert von einer halben Milliarde Euro

Leipzig/Dresden, 07.03.2016,
Pressemitteilungen

Feinstaub-Schwerpunkt im Leipziger Westen wurde unter die Lupe genommen

Ergänzende Messungen zu Fuß im Umfeld der Stationen in Leipzig und Dresden

Leipzig, 12.02.2016,
Pressemitteilungen

TROPOS-Forscher erneut unter den weltweit einflussreichsten Wissenschaftlern

nur acht aus Deutschland unter den „Highly Cited Researchers“ im Bereich Geowissenschaften

Leipzig, 01.12.2015,
Stellenauschreibungen

Doktorandenstelle für 3 Jahre

Doktorandenstelle für 3 Jahre über Improved Nowcasting of Convective Initation of Thunderstorms with METEOSAT SEVIRI (INCITES)

Leipzig, 27.11.2015,
Pressemitteilungen

TROPOS positiv evaluiert

Leibniz-Senat empfiehlt weitere Förderung durch Bund und Land

Leipzig, 20.11.2015,
Pressemitteilungen

Millionenförderung für DFG-Sonderforschungsbereich zu “Arktischen Klimaveränderungen”

Universitäten Leipzig, Bremen und Köln zusammen mit AWI und TROPOS erfolgreich

Leipzig, 12.10.2015,
Pressemitteilungen

Photokatalytische Beschichtungen nur unter bestimmten Umweltbedingungen sinnvoll

Ergebnisse aus Tunnel-Experiment geben wertvolle Hinweise zum Einsatz

Leipzig, 30.09.2015,
Pressemitteilungen

Oberfläche der Ozeane beeinflusst Klima stärker als gedacht

erstmals abiotische Quelle für Isopren nachgewiesen

Leipzig, 22.09.2015,
Pressemitteilungen

Paul-Crutzen-Preis für Publikation über Klimawandel und Luftqualität in Dresden

TROPOS-Nachwuchswissenschaftler durch GDCh ausgezeichnet