Ein neues Messnetz für Ultrafeinstaub

Ultrafeinstaub (Partikel mit einem Durchmesser < 100 nm) gehört zu den gesundheitlich risikobehafteten Anteilen des Feinstaubs.

GUAN ist ein kooperatives Messnetz, das in Deutschland neue wissenschaftliche Grundlagen für die Bewertung des Ultrafeinstaubs schafft.

Hauptmessgrößen sind die atmosphärischen Partikelanzahl-Größenverteilungen und Ruß-Massenkonzentrationen.

Mittlerweile ist das kooperative Netzwerk auf 17 Messstationen angewachsen.

Die Messdaten werden derzeit für beschreibende Atmosphärenstudien und zur Validierung von Ausbreitung- und Vorhersagemodellen genutzt. Die Daten stellen auch einen Prüfstein für eine mögliche Regulierung ultrafeiner Partikel oder Ruß im Rahmen von Revisionen der EU-Luftreinhalterichtlinie dar.

Ausführliche Informationen zu GUAN finden Sie auf der GUAN-Wikiseite: wiki.tropos.de/index.php/GUAN.

Ansichten ausgewählter GUAN-Messstationen:

In GUAN beteiligte Partner sowie deren Messstandorte:

Akronym Institut, Universität, Behörde Messstandorte
DWD Deutscher Wetterdienst Hohenpeißenberg
GAA Staatliches Gewerbeaufsichtsamt Hildesheim Bösel
HMGU+UA Helmholtz-Zentrum München und Universität Augsburg Augsburg
IUTA+LANUV Institut für Energie- und Umwelttechnik Duisburg und Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen Mülheim a.d.R.
LfULG Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie DD-Nord, DD-Winckelmannstr., L-Mitte, L-West, Annaberg-Buchholz
TROPOS Leibniz-Institut für Troposphärenforschung Leipzig Melpitz, L-TROPOS, L-Eisenbahnstr.
UBA Umweltbundesamt Langen, Zugspitze, Schauinsland, Waldhof, Neuglobsow