Modellkopplung und Parallelisierung

Oft beleuchten Simulationsmodelle jeweils nur einzelne Facetten eines Gesamtsystems. Werden sie gekoppelt, können durch die Einbeziehung der Wechselwirkungen dieser verschiedenen Aspekte die untersuchten Systeme detaillierter abgebildet werden. Am TROPOS wurde der Chemie-Transport-Code MUSCAT mit dem regionalen Wettervorhersagemodell COSMO des Deutschen Wetterdienstes gekoppelt. Hierfür sind unterschiedliche Strategien zur Online-Kopplung und Lastbalancierung untersucht worden. Die Kopplungsschemen sollen dabei sowohl eine hohe Flexibilität gewährleisten als auch Rückkopplungseffekte zwischen den Modellen berücksichtigen.