TROPOS in den Medien

FR.de: Corona-Entspannung im Frühling? Mutanten könnten positive Effekte „auffressen“

Leipzig, 25.03.2021

"Die Luftfeuchte spielt laut dem Leipziger Aerosolforscher Ajit Ahlawat spielt vor allem in Innenräumen eine wichtige Rolle. Hierzu wurden Untersuchungen zu Übertragungen des Coronavirus in geschlossenen Räumen durchgeführt. Zusammen mit anderen Forschern fand der Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Troposphärenforschung (Tropos) heraus, dass die Ansteckungsgefahr im Inneren bei höherer Luftfeuchte niedriger ist."

Chemie.de: Feinstaub ist gefährlicher als gedacht

Frankfurt, 24.03.2021

"Eng zusammengearbeitet hat er dafür mit dem Leiter der Gruppe Oberflächenchemie am PSI, Markus Ammann. Unterstützt haben ihn ausserdem Forschende um die Atmosphärenchemiker Ulrich Krieger und Thomas Peter an der ETH Zürich, wo zusätzliche Experimente mit in der Schwebe gehaltenen Partikeln gemacht wurden, sowie Experten um Hartmut Hermann vom Leibniz-Institut für Troposphärenforschung in Leipzig."

VDI-Podcast: Eine Reise in die Arktis

Leipzig, 18.03.2021

„Wir begeben uns in dieser Podcast-Folge auf eine Reise in die Arktis. Unser Gast Dr. Dietrich Althausen war nämlich an der Expedition der Polarstern beteiligt. Was der Troposphären-Forscher dort alles gesehen und erforscht hat und wie es um die Arktis steht, besprechen die Moderatoren mit ihm.“

DW: Можно ли заразиться коронавирусом на свежем воздухе? Что говорят ученые

Köln, 09.03.2021

"На улице носить маску рекомендуется, находясь в толпе, и тогда, когда соблюдать социальную дистанцию по отношению к другим людям невозможно. "Когда ждешь автобуса на остановке или стоишь в очереди и чувствуешь себя некомфортно, маска, конечно, не повредит", - резюмирует Биргит Венер (Birgit Wehner) из Научно-исследовательского института тропосферы имени Лейбница."